Entdeckt de Westen

Ausgangssituation allgemein:

Die beiden LEADER-Regionen Lëtzebuerg West und Regioun Mëllerdall weisen eine Vielzahl bekannter und weniger bekannter Kulturstätten auf.
Einige dieser Kuriositäten sind sehr berühmt, wie zum Beispiel die Schlösser, der Region, welche entwickelt und vermarktet werden. Vor Ort sind einige dieser Stätten frei zugänglich und verfügen über Informationsmaterial. Dieses Material richtet sich im Allgemeinen an Erwachsene. Den meisten dieser Orte fehlt es an Erklärungen, die den verschiedenen Altersgruppen angepasst sind.
Darüber hinaus gibt es in allen Dörfern und Städten Orte und Stätte, die zum "kleinen" Kulturerbe gehören. Dabei kann es sich um Kapellen oder Wegkreuze, Reste von alten Mühlen oder historische Gebäude handeln, die weniger oder gar nicht bekannt sind und deren Existenz nur den Bewohnern bekannt ist. Diese Stätte sind jedoch Teil des Charakters des Ortes - Bräuche und Traditionen leiten sich von ihnen ab, und um sie herum sind Legenden und Mythen entstanden.
Diese Stätte sind Teil des lokalen und regionalen Kulturerbes und tragen dazu bei, die Identität und Geschichte der Region zu prägen.
Im Jahr 2014 starteten die beiden Regionen in Zusammenarbeit mit der französischen LAG 7 Vallées Ternois das transnationale Projekt "l'Aventure culturelle", welches darin bestand, das kulturelle Erbe hervorzuheben . Das Ergebnis dieses Projektes war ein Buch, das sich auf eine Legende der Region der 7 Vallées Ternois bezieht und in dem Elfen die beiden luxemburgischen Regionen durchqueren, um die historischen Stätte, Figuren und Legenden der Region zu entdecken.
Im Jahr 2017 startete das transnationale Kooperationsprojekt ARmob -Antike Realität mobil erleben, an dem sich die LEADER-Region Lëtzebuerg West, die LEADER-Region Mëllerdall und sechs deutsche Regionen beteiligen. Ihr Ziel ist es, das kulturelle und historische Erbe der Großregion hervorzuheben und es der breiten Öffentlichkeit durch den Einsatz der Visualisierungstechnik Augmented Reality zugänglich zu machen.

Ausgangssituation LEADER Lëtzebuerg West

Standort LEADER Lëtzebuerg West:
Die LEADER-Region Lëtzebuerg West ist ein vorstädtisches Gebiet, das viele junge Paare und Familien anzieht, um sich niederzulassen.
Was den Tourismus anbelangt, so ist die Region für ihr reiches Kultur- und Naturerbe bekannt.
Um dieses reiche Erbe bei Einwohnern und Touristen zu fördern, hat die Region LEADER Lëtzebuerg West beschlossen, die Entwicklung des Kulturerbes für den Zeitraum 2014-2020 zu übernehmen.
Mehrere Projekte wurden gestartet, um das Ziel der Aufwertung des kulturellen Erbes der Region zu erreichen

- HistoSchool
Ergebnis: Materialien & Aktivitäten für die Klassen der Grundschule, um ihr Dorf/ihre Gemeinde/ihre Region zu entdecken.

- Mysteriespill
Ergebnis: Die Legende von Septfontaines wird durch ein Theaterstück aufgewertet.

- Geschichte vum Duerf
Ergebnis: Sammlung von persönlichen Geschichten von Menschen, die in der Gegend aufgewachsen sind, und Präsentation ihrer persönlichen Geschichten.

- Wuesstum
Ergebnisse: Auseinandersetzung mit dem Thema urbanes Wachstum durch verschiedene Methoden, z.B. Ausstellungen, Theater, Foren etc.

- D'une villa (romaine) à l'autre aux pays des Trévires - transnationales Projekt mit der belgischen LAG Haute Sûre - Forêt d'Anlier
Ergebnisse: Touristische und pädagogische Aufwertung der römischen Stätten in beiden Regionen.
Diese Projekte hatten alle zum Ziel, kulturelle Orte aufzuwerten und zu fördern. Einige von ihnen umfassten die Entwicklung von schulischen Bildungsaktivitäten. Was jedoch fehlt, sind Freizeitaktivitäten, welche ein junge Publikum ansprechen.

Ausgangssituation LEADER Mëllerdall

Standort LEADER Regioun Mëllerdall
Die Region LEADER Regioun Mëllerdall ist ein ländliches Gebiet, in dem viele Familien mit Kindern leben, aber auch ein sehr beliebtes Reiseziel für eben dieses Publikum. Sein Kultur- und Naturerbe, sein vielfältiges touristisches Angebot (Wandern, Radfahren, Klettern, Entspannung, historische Stätten), seine geografische Lage und seine große Anzahl von Campingplätzen sind besonders attraktiv für Familien mit Kindern.
Bestehende Angebote
Verschiedene Akteure in der Region bieten bereits Aktivitäten oder Produkte an, die sich an junge Menschen und Familien richten:
- Das ORT Müllerthal - Kleine luxemburger Schweiz veröffentlicht die Broschüre Hits for kids mit Vorschlägen für Aktivitäten für Kinder und hat zusammen mit seinen Partnern vor Ort Leitfäden für Schulgruppen entwickelt.
- Der Natur- & Geopark Mëllerdall bietet auch eine breite Palette von Aktivitäten für verschiedene Zielgruppen an. Seine Publikation Naturpark Erlebnisführer ermöglicht es, den Natur- & Geopark Mëllerdall in seiner ganzen Vielfalt zu entdecken.
- Die Luxemburger Jugendherbergen (AJL) sind auf dem Gebiet der Gruppenaktivitäten, insbesondere für Kinder, sehr aktiv. Der Schwerpunkt liegt auf Freizeitaktivitäten (Klettern, Radfahren usw.).
Was fehlt, ist ein breiteres Angebot für die Zielgruppe der Kinder und Angebote, die es einem jungen Publikum ermöglichen, das historische und kulturelle Erbe mit Stätten wie der mittelalterlichen Burg von Larochette, dem Mann von Loschbuer oder der römischen Villa von Echternach, um nur einige zu nennen, auf individueller/familiärer Basis zu entdecken.
Trotz des reichen kulturellen Erbes der Region gibt es seit Beginn der LEADER-Periode 2014-2020 nur wenige Projekte, die sich diesem Thema widmen:
- Entdeckung des Mahl- und Schleiferbes
Die LAG LEADER Regioun Mëllerdall hat kürzlich ein transnationales Kooperationsprojekt mit der LAG Black Perigord gestartet.  Es trägt zur Förderung des regionalen Erbes rund um die Schleifindustrie bei und umfasst Bildungsmaßnahmen, die es den Kindern ermöglichen, beispielsweise die vielen Facetten des Schleifhandwerks oder die damit verbundenen mechanischen Prozesse zu entdecken.

Maßnahmenbeschreibung / Projektinhalt:

Das Projekt beginnt mit einer detaillierten Bestandsaufnahme des Kulturerbes der beiden Regionen mit den bisher durchgeführten Maßnahmen, Aktionen, Aktivitäten und Entwicklungen des Kulturerbes/der Stätte.
Gleichzeitig werden Arbeitsgruppen aus Vertretern von Gemeinden, Kulturkommissionen, Geschichts-, Kultur- und Tourismusverbänden sowie Fremdenführern eingerichtet, die bei der Priorisierung der hervorzuhebenden Themen/Orte helfen sollen. Während der Projektlaufzeit werden diese Arbeitsgruppen zusammenkommen, um die ausgewählten Maßnahmen zu gestalten und die durchzuführenden Aktionen zu begleiten.
Die Anfangsidee besteht darin, pro Region ein Buch/Broschüre/Entdeckungsbuch für Jugendliche (5-10 Jahre) und ihre Eltern zu produzieren:
-  Suchen nach "Best-Practice"-Beispielen aus anderen Regionen.
-  Auswahl kultureller Orte und Veranstaltungsorte in jeder Region
-  Inhalt nach Kulturstätten :
1) Informationen über die Stätte, Hinweise auf Mythen und Legenden, spannende Geschichten, Aktivitäten, die vor Ort durchgeführt werden sollen
2) Tipps: andere Sehenswürdigkeiten in der Nähe
3) Anmerkung: Anreise (Fahrradtour, Wanderung usw.)
-  Umfang: ca. 64 Seiten für die Broschüre Regioun Mëllerdall, ca. 32 Seiten für die Broschüre Lëtzebuerg West
-  4 Sprachen: Broschüre (Niederländisch, Französisch) + Broschüre (Englisch, Deutsch)
Die Art der Veröffentlichung und Verbreitung wird in enger Absprache mit den Akteuren vor Ort festgelegt, es gibt mehrere Optionen:
-  Ein Buch, das in Zusammenarbeit mit einem Verlag produziert und anschließend zum Verkauf angeboten würde
-  Eine kostenlose Broschüre
Diese Inhalte, die entwickelt werden sollen, können auch digitalisiert und z.B. zur Speisung einer virtuellen Aktivitätskarte verwendet werden. Der Gedanke einer interaktiven virtuellen Karte ist eine Idee, die von den fünf regionalen Fremdenverkehrsbüros (ORT) diskutiert wird. Für die Realisierung einer solchen Digitalisierung müssen jedoch andere Finanzierungsquellen in Betracht gezogen werden.
Zusammenfassung der geplanten Aktionen :
-  Bestandsaufnahme: HistoSchool-Datenbank für LW; MU-Kulturabenteuer-Datenbank.
-  Priorisierung der hervorzuhebenden Themen
-  Arbeitsgruppen pro Gemeinde (Gemeindevertreter, Kulturkommissionen, historisch-kulturelle und touristische Vereinigungen usw.).
-  Errungenschaften (kulturelles Angebot pro Gemeinde, ein Buch/Broschüre/Entdeckungsbuch, Marketinginstrumente)
-  Einspeisung der virtuellen Aktivitätskarte

Ziele

Ziel des Projekts ist es, einige dieser weniger bekannten Orte und Stätten in beiden Regionen hervorzuheben und die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Ideen zu entwickeln, was an diesen Orten erforscht werden kann und wie diese Orte in eine Freizeitaktivität für Kinder im Alter von 5-10 Jahren mit ihren Eltern integriert werden können.
Aber auch bereits bekannte Sehenswürdigkeiten sollten Teil des Projekts sein. Informationen/Geschichten, die bisher nicht gut bekannt sind, müssen enthüllt und so aufbereitet werden, dass junge Menschen davon profitieren können.
Zusammenfassung der Ziele :
- Hervorhebung des kulturellen Erbes der 2 Regionen
- Die Attraktivität der Regionen zu steigeren, indem Aktivitäten angeboten werden, welche sich an Kinder im Alter von 5-10 Jahren richten.
- Do-it-yourself-Aktivitäten anbieten

Partner

- Familien mit Kindern (5-10 Jahre alt), die in der Gegend leben

- Touristische Familien (national und international)

Pilotcharakter

Der Pilotcharakter dieses Projekts besteht in der Entwicklung spielerischer Kulturangebote für Familien mit Kindern sowie in der Aufwertung weniger bekannter Orte.

Mögliche Partner

- Gemeinden
- Historische, kulturelle und touristische Vereinigungen
- Kulturkommissionen
- ORT Guttland/ Region Mullerthal - Kleine Luxemburger Schweiz
- Syndicats d'initiative et de tourisme
- Forstverwaltung
- Service des sites et monuments nationaux
- Ministerium für Kultur/Tourismus
- Natur- & Geopark Mëllerdall
- Jugendherbergen
- usw.

Nachhaltigkeit

Die Zusammenarbeit mit den Fremdenverkehrsbüros und anderen Akteuren wird zu einem auf die Bedürfnisse beider Regionen zugeschnittenen Produkt führen, das die Übernahme des Konzepts am Ende der Projektlaufzeit erleichtern wird.
Dieses Produkt könnte sich als ein Element in einer Serie erweisen, die dann von anderen Regionen repliziert werden könnte. Man könnte sogar das Thema ändern , z.B. Fauna und Flora etc.
Die von den ORT's geplante interaktive digitale Karte wird es ermöglichen, die gesammelten Informationen zu digitalisieren.

Verweise auf Strategien

Lëtzebuerg West
In ihrer lokalen Entwicklungsstrategie hat die Region LEADER Lëtzebuerg West vier Aktionsfelder festgelegt. Das obige Projekt ist in drei dieser Bereiche angesiedelt und ermöglicht es, die in diesen Bereichen gesetzten Ziele zu erreichen:


1) WunnRegioun
- Förderung des lebenslangen Lernens.
- die Einwohner über die Neuigkeiten/Aktivitäten der Region zu informieren

2) KulturRegioun
- Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten.
- Zur Vermittlung von Informationen über die Region und ihre Geschichte.
- Förderung des kulturellen Lebens in der Region.
- Das kulturelle Erbe zu erhalten, zu bewahren und zu verbessern.

3) TourismusRegion
- Schaffung eines hochwertigen Tourismusangebots
- Förderung von Qualitätstourismus im Einklang mit der Natur
- Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Region
- Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten


Regioun Mëllerdall
In ihrer lokalen Entwicklungsstrategie hat die Region LEADER Regioun Mëllerdall drei Entwicklungsbereiche festgelegt. Das obige Projekt fällt in die folgenden drei Entwicklungsbereiche und Aktionsfelder:

- Stärkung von Tourismus und Kultur
Sanfter Tourismus
Kulturtourismus
- Geschichte & kulturelles Erbe
Kultivierung der Gemeinschaft
Kommunikation
Hervorhebung des regionalen Aspekts
Geologie und Archäologie

Das Projekt wird die in den drei Aktionsbereichen festgelegten Ziele erreichen:
- Kontinuierliche Entwicklung des touristischen und kulturellen Angebots
- Regionales Marketing
- Weiterbildung, Qualifizierung und Bewusstseinsbildung in den Bereichen Tourismus und Kultur
- Stärkung des Zugehörigkeitsgefühls zur Region
- Vernetzung und Stärkung der Zusammenarbeit zwischen wichtigen regionalen Akteuren
- Aufwertung des geologischen und archäologischen Erbes

Periode
LEADER 2014-2020
Projektstatus
in Umsetzung
Projektträger
LEADER Lëtzebuerg West
Dauer
Oktober 2020 – November 2022
Budget
95.500 €
Kategorie
Jugend
Kultur
Tourismus
Freizeit
Interregionale Zusammenarbeit
Kontakt
LEADER Lëtzebuerg West
1, rue de l'Eglise
L-7481
Tuntange


26 61 06 80