Biergerbedeelegung Helperknapp

Ausgangssituation

Bürgerbeteiligung ist eine staatliche Maßnahme, welche vom luxemburgischen Staat zunehmend fördert wird.

Das Managementprogramm  des "Directeur d’Aménagement du Territoire (PDAT) de l’Etat luxembourgeois" macht einen Aufruf zur Bürgerbeteiligung zwecks Gemeinwohl und nachhaltigen Landesentwicklung.

Um diese Aktion zu berücksichtigen, motiviert LEADER Lëtzebuerg West seine Partnergemeinden sie Initiative zu nutzen zwecks Einbeziehung der lokalen Bevölkerung in die Gestaltung ihrer Gemeinde/ihres Dorfes. Damit wächst auch das Zugehörigkeitsgefühl zur Gemeinde.

Die Gemeinde Helperknapp hat sich für eine Bürgerbeteiligung von Jugendlichen entschieden. Diese Zielgruppe scheint schwer erreichbar, da ab Gymnasiumgang das Interesse der Jugendlichen ihr Interesse an ihrer Gemeinde abnimmt. Es bleiben kaum Möglichkeiten, Zeit in der Gemeinde zu verbringen und sich in das Gemeindegeschehen einzubringen .

Folglich dieser Feststellung, wurde eine Arbeitsgruppe "Jugend" gegründet, welche interessierte Gemeindevertreter und Vereinsmitglieder zusammenbringt.

Projektinhalt

Die Idee ist entstanden ein Bürgerbeteiligungsprojekt im Jugendbereich zu starten in mehreren Gemeinden. Die Resultate können bei Abschluss miteinander verglichen werden.

  1. Aufruf an die Jugendlichen

Dieser Aufruf hat als Mission das Interesse der jungen Leute der Gemeinden zu wecken. Es gilt zu erreichen, die Jugendlichen zu motivieren sich zu äussern , ihnen zu vermitteln dass ihre Meinung von Bedeutung ist und ernst genommen wird.

Um diese Herausforderung zu meistern, gilt es die Jugendlichen zu gewinnen. Eine Struktur welche sich mit Jugendlichen beschäftigt in der Gemeinde (z.B. Jugendhaus zusammen mit einem Moderator/ Pädagogen könnte den Prozess des Aufrufes begleiten.

Der Aufruf muss überzeugend formuliert und kommuniziert werden in Form einer Umfrage und Mithilfe sozialer Medien.  Die Sammlung der Antworten kann von den Jugendlichen gefilmt werden, was dazu beiträg die Wirkung auf die Gemeindeverantwortlichen zu verstärken.

  1. Gründung und Moderation einer Arbeitsgruppe

Mithilfe von den gesammelten Antworten, die die Grundlage des Projekts bilden, werden Workshops organisiert. Diese Workshops, die vom Moderator / Pädagogen geleitet werden, bringen junge Menschen zusammen, um die während des Aufrufs aufgeworfenen Fragen zu diskutieren und konkrete und machbare Ideen zu formulieren, die dem Gemeinderat präsentiert werden sollen.

Der Gemeinderat wird zu einem Workshop eingeladen, um die von jungen Menschen vorgeschlagenen Themen zu diskutieren.

Die Anzahl der Sitzungen wurde vorläufig auf vier festgelegt

3. Presentation der Ergebnisse vor dem Gemeinderat 

Die endgültig ausgewählten Ideen werden ausgearbeitet (Dossier, Film, Präsentation) und von den Jugendlichen dem Gemeinderat vorgestellt.

In einer Diskussion werden die Ideen definiert, die beibehalten und umgesetzt werden.

4. Umsetzung der Ideen, welche zurückbehalten wurden

Die Umsetzung wird von jungen Menschen in Zusammenarbeit mit LEADER und der Gemeinde durchgeführt.

  1. Studienreise

Des visites d’études pourront être organisées en cas de besoins à des fins d’inspiration.

Zwecks Inspiration können nach Bedarf Studienreisen organisiert werden.

  1. Verantstaltung

Eine Einweihungsveranstaltung informiert über das Endprodukt und dient dazu das Interesse anderer Jugendlicher wecken.

Ziele

  • das Interesse junger Menschen wecken
  • junge Menschen zu mobilisieren um sich auszudrücken
  • Jugendengagement in der Gemeinde

 

Zielgruppe

Jugendliche der Gemeinde Helperknapp

Partner

  • Jugendstrukturen
  • Jugendkommission
  • Gemeinde
  • Service National de la Jeunesse
  • Scouts
  • Etc.
Periode
LEADER 2014-2020
Projektstatus
in Umsetzung
Projektträger
Commune Helperknapp
Dauer
Frühjahr 2020 - Frühjahr 2021
Budget
20.000 €
Kategorie
Bürgerbeteiligung
Chancengleichheit
Jugend
Freizeit
Kontakt
Commune Helperknapp
2, rue de Hollenfels
L-7481
Tuntange


28 80 40 - 1
28 80 40 - 299