Vorbereitungen zu CultTrips 2

Ausgangssituation

Die Region Lëtzebuerg West hat in den vergangenen Jahren begonnen sich anhand mehrerer Leader-Projekte touristisch zu positionieren. Mit der Gründung des ORT Centre/Ouest im Jahr 2016 wurde ebenfalls ein langjähriges Ziel der LAG erreicht. Ziel der Akteure der Region ist es nun den nachhaltigen Tourismus für die Region weiterhin zu entwickeln und zu fördern.

Parallel dazu haben in den Jahren 2010 bis 2013 sieben Lokale Aktionsgruppen (LAG) im Rahmen des transnationalen LEADER-Projekts CultTrips gemeinsam ein neues Konzept eines nachhaltigen soziokulturellen Tourismus im ländlichen Raum erarbeitet.

Der CultTrips-Ansatz basiert auf folgenden Schlüsselwerten:

  • Kontakt mit der lokalen Bevölkerung: Die Gäste sollen die Möglichkeit zum Austausch mit den Einheimischen erhalten.
  • Gemeinsames Lernen: Indem die Gäste einbezogen werden, können sie sich mit der lokalen Kultur vertraut zu machen. Die Organisation unterschiedlicher Tätigkeiten wie Workshops oder Kochkurse verstärkt den gegenseitigen Austausch.
  • Authentizität: Präsentation von Themen/Angeboten, die ihren Ursprung oder ihre Wurzeln in der Region haben, z.B. Traditionen oder Geschichte und Geschichten, durch diejenigen, die stark damit verbunden sind.
  • Geschichten erzählen: Vermittlung von Einblicken durch das Erzählen von Geschichten z.B. aus dem Alltagsleben oder über alte Mythen oder Legenden unter Verwendung dramaturgischer Elemente.
  • Verborgene Schätze: Präsentation von besonderen Orten und Aktionen, die nicht allen Besuchern zugänglich sind.
  • Soziale Nachhaltigkeit: Respekt für die Kultur, Erwartungen und Anschauungen der Einheimischen und ein Beitrag zu verstärktem interkulturellem Verständnis und zur Toleranz.
  • Ökologische Nachhaltigkeit: Die Reise wird möglichst umweltfreundlich gestaltet, z.B. hinsichtlich Transport, Unterkunft, Essen und Aktivitäten.
  • Ökonomische Nachhaltigkeit: Die durch CultTrips erzielten zusätzlichen Einnahmen dienen auch der ländlichen Entwicklung und können neue Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung schaffen.

Dieser Ansatz wurde in den Jahren 2010-2013 in einer ersten LEADER-Phase ausgearbeitet und getestet. Die CultTrips Projektbewertung in LEADER 2007-2013 machte deutlich, dass alle Partner-Regionen das Projekt weiterführen wollen. Die Idee ist, diese Marketing-Phase in einem zweiten Projektschritt über das LEADER-Programm 2014-2020 zu beginnen.

Aspekte, welche für die bisherigen Partner in einer nächsten Projektphase im Fokus stehen, sind vor allem die professionelle Vermarktung von touristischen CultTrips-Produkten, die Zusammenarbeit mit (internationalen) Netzwerken, die Entwicklung von weiteren touristischen CultTrips-Produkten und die Zusammenarbeit mit Tourismusbüros, Aufbau von Qualitätskontrollen, Organisation der Netzwerkarbeit. Eine nächste Projektphase während der LEADER-Periode 2014-2020 sollte es ermöglichen, CultTrips als zusätzliches Angebot im nachhaltigen Tourismus zu positionieren.

In diesem Zusammenhang trat die LAG Atert/Wark mit der Anfrage einer zukünftigen Teilnahme am Folgeprojekt von CultTrips an die LAG Lëtzebuerg West heran.

Beschreibung

Das Vorbereitungsprojekt für CultTrips 2 beinhaltet Treffen mit den anderen Partner zwecks Vorbereitung des eigentlichen Projektes, Besichtigungen ähnlicher Projekte, sowie Teilnahmen an Veranstaltungen welche der Netzwerkpflege im Bereich transnationale Kooperation dienen.

Ziele

  • Kennenlernen der Partner-Regionen und -Akteure
  • Erfahrungsaustausch
  • Vorbereitungen zu CultTrips 2

Zielgruppe

Visiert werden die Einwohner und Besucher der teilnehmenden Regionen im touristischen Bereich.

 

Partner

  • Luxemburg: LAG Atert/Wark
  • Österreich: LAG Urfahr-West & LAG Oststeirisches Kernland
  • Estland: LAG Raplamaa
  • Finnland: LAG Joensuu Region & LAG Central Karelian Jetina
  • Italien: Valle Umbra LAG E Sibillini
Periode
LEADER 2014-2020
Projektstatus
in umsetzung
Projektträger
LAG Lëtzebuerg West
Dauer
Oktober 2016 – Dezember 2017
Budget
5.000 €
Kategorie
Tourismus
Freizeit
Transnationale Zusammenarbeit
Kontakt
LAG Lëtzebuerg West
rue de l'Eglise, 1
L-7481
Tuntange


+352 26 61 06 80