Antike Realität mobil erleben

10/04/2017

Der rheinländ-pfälzische Minister Dr. Volker Wissing hat der Universität Trier am 31. Juli 2017 den offiziellen Förderbescheid für das transnationale LEADER-Projekt ArMob „Antike Realität mobil erleben“ im Archäologiepark Belginum überreicht.

Große Freude bei den Projektverantwortlichen der Universität und bei den Vertretern der Lokalen Aktionsgruppen:

  • Hunsrück
  • Erbeskopf
  • Mosel
  • Moselfranken
  • Vulkaneifel
  • Bitburg-Prüm
  • Miselerland
  • Müllerthal
  • Lëtzebuerg West

Das ARmob-Projekt besteht aus den Hauptkomponenten eines internetgestützten Informationssystems und einer ‚App‘ für mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets). Mittels des neuartigen Informationssystems sollen Interessierte über das kulturhistorische Erbe informiert und zu den archäologischen Stätten geleitet werden. Mit Hilfe einer innovativen Visualisierungstechnik (Augmented Reality) werden Realität und Grafik durch eine neuartige Applikation miteinander verschmolzen. Dadurch kann den Besuchern vor Ort eine realitätsgetreue Rekonstruktion archäologischer Objekte gezeigt werden.